Spenden HD Top100 Genre Schauspieler Regisseure
  • Filme
  • Schauspieler
  • Regisseur

Enzo Ferrari - der Film (2003)


Enzo Anselmo Ferrari wird am 18. Februar 1898 in der italienischen Stadt Modena geboren. Bereits mit 10 Jahren besucht er mit seinem Vater ein Automobilrennen in Bologna - ein unvergessliches Ereignis im Leben des kleinen Enzos. Seine Leidenschaft für das Automobil war geboren. Nach dem ersten Weltkrieg beginnt er als Testfahrer in Turin, der Stadt des Automobilherstellers FIAT. Die Freude seiner Eltern hält sich in Grenzen, aber Enzo hat nur ein Ziel: Rennen zu gewinnen. Er wird Rennfahrer für Alfa Romeo. Siege und Niederlagen folgen. Seine Begegnung mit dem großen Racer seiner Zeit, Tazio Nuvolari, über den Ferdinand Porsche einmal schrieb, er sei der größte Rennfahrer der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft, hat bedeutende Folgen: Enzo Ferrari gründet die \"Scuderia Ferrari\", seinen eigenen Rennstall. Sein Fahrer: Tazio Nuvolari. Im Jahr 1932 erblickt sein Sohn, Dino Ferrari, das Licht der Welt. Das Glück, das Enzo Ferrari auf der Rennstrecke hat, bleibt ihm privat verwehrt. Sein Sohn leidet an einer unheilbaren Krankheit, seine Ehe wird durch Affären zerrüttet, und im zweiten Weltkrieg wird seine Fabrik von Bomben zerstört. Doch Ferrari gibt nicht auf. Er gründet seine Fabrik neu und baut weiter Autos. Schneller und schöner als je zuvor. Siege in Reihe folgen. Ferrari erlangt den Weltmeistertitel in der Fahrer- und Konstrukteurs WM. Zum ersten Mal im Jahr 1952. Weitere Seriensiege folgen. Doch der frühe Tod seines Sohnes Dino im Jahr 1956 relativiert alle Erfolge im Rennsport. Enzo vereinsamt immer mehr. Sein Markenzeichen, die schwarze Sonnenbrille, wird zum Symbol für den alternden \"Commendatore\". Im Stil eines großen Patriarchen leitet er sein Unternehmen weiter, das bereits Weltruhm erlangte...

Genre:
To Top
NightShift